Der neue alfa romeo 4c spider – weltpremiere in detroit

Pure Leidenschaft einmal anders: Die offene Variante des legendären Alfa Romeo 4C ist auf der North American International Auto Show (NAIAS, 12. bis 25. Januar 2015) zum ersten Mal in der Serienversion zu bewundern.


Der neue Alfa Romeo 4C Spider bleibt der Tradition der Marke treu und kombiniert Rennsporttechnologie mit unbändigem Fahrspass sowie atemberaubendem Design. In der Open-Air-Version des preisgekrönten 4C lassen sich Rennwagen-Fahrgefühl und Motorsound noch eindrucksvoller erleben.


4C – Hommage an eine legendäre Historie. Der Alfa Romeo 4C Spider ist das jüngste Beispiel in einer ganzen Reihe von Fahrzeugen, die geringes Gewicht, Effizienz und überlegene Performance perfekt miteinander verbinden. Zu ihnen zählte auch die legendäre Sportikone Alfa Romeo 33 Stradale (1967).


Von den namhaftesten italienischen Ingenieuren in Modena gebaut, vereint der neue Alfa Romeo 4C Spider das Rennsport- und Hochleistungs-Know-how von Alfa Romeo mit der handwerklichen Perfektion von Maserati. Im Ergebnis – kompromisslose Begeisterung auf der Strasse.


Der Vollaluminium-Turbomotor des Alfa Romeo 4C Spider mit Benzindirekteinspritzung beschleunigt aus dem Stand auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt über 250 km/h. Der Turbomotor ist mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT (Twin-Clutch Transmission) kombiniert, das speziell auf den Charakter des Sportwagens abgestimmt ist.


Auch der Motorsound gehört zu den markanten Eigenschaften jedes Alfa Romeo. Der neue Alfa Romeo 4C Spider steht mit drei Abgasanlagen zur Wahl und röhrt – auf Wunsch – mit einem Dual-Mode-System vom Rennsportprofi Akrapovič.


Serienmässig rollt der neue Alfa Romeo 4C Spider auf Rädern der Dimension 7 x 17 Zoll an der Vorderachse und 8 x 18 Zoll hinten, wahlweise in den Farben Silber- oder Dunkelgrau.


Auf Wunsch ist der Alfa Romeo 4C Spider auch mit Sportpaket inkl. geschmiedeter Leichtmetallrädern (7 x 18 Zoll vorne/8,5 x 19 Zoll hinten), Sportreifen des Typs Pirelli P Zero AR Racing, einer Sportabgasanlage sowie einem speziellen Sportfahrwerk mit High-Performance-Stossdämpfern erhältlich.


Im Innenraum verstärken das unten abgeflachte Sportlenkrad und Schalensitze das Rennwagengefühl.


Die europäische Markteinführung des im Maseratiwerk in Modena gebauten Alfa Romeo 4C Spider erfolgt im S.


14/01/2015