ALFA ROMEO BRINGT «LA MECCANICA DELLE EMOZIONI» NACH GOODWOOD

Das «Goodwood Festival of Speed» vom 12. bis 15. Juli in West Sussex, Grossbritannien, ist eine der grössten und renommiertesten Motorsportveranstaltungen der Welt. Speziell zu diesem Anlass stellte Alfa Romeo seine aktuellen und einstigen Top-Modelle aus.

 

Am Stand von Alfa Romeo konnten Fans nicht nur den C37 des Alfa Romeo Sauber F1 Teams bewundern, der die Rückkehr der Marke in die Formel 1 bedeutet, sondern auch die neusten Meisterwerke aus der Produktion, wie den Stelvio Quadrifoglio, die Giulia Veloce Ti, die Giulietta Veloce und die limitierte Serie von nur 108 Modellen der Nürburgring-Editionen Giulia Quadrifoglio NRING und Stelvio Quadrifoglio NRING, mit denen der Hersteller die auf der deutschen Rennstrecke erreichten Erfolge feiert.

 

Motorsportler, meinungsführende Journalisten und bekannte Gesichter wie die internationalen Influencer Ali Gordon und Riccardo Pozzoli testeten den leistungsstarken und eleganten Stelvio Quadrifoglio, um den Stil, die Sportlichkeit und das unglaubliche Handling des Wagens zu erproben.

 

Auch viele Sammler und treue Kunden sassen hinter dem Steuer der Quadrifoglio-Reihe und der limitierten NRING-Edition, um durch den legendären Geist von Goodwood Teil der Welt von Alfa Romeo zu werden.

 

Am Ende dieser aufregenden dreitägigen Veranstaltung wurden zwei ganz besondere Schätze aus der Alfa Romeo Sammlung präsentiert, die sonst im Alfa Romeo Museum in Italien bewundert werden können: der 1750 GT Am und der 1900 Sport Spider. Ein wahres Zeugnis für den roten Faden, der eine grosse Vergangenheit mit einer noch grösseren Zukunft verbindet.