„Storie Alfa Romeo“: 110 Jahre Historie werden gefeiert

Der 24. Juni 2020 markiert einen wichtigen Meilenstein in der Historie von Alfa Romeo. Die Biscione – wie die Traditionsmarke in Italien in Anlehnung an die Schlange im Logo genannt wird – feiert 110 Jahre technologische Innovationen, sportliche Erfolge und unvergessliche Kreationen. „Storie Alfa Romeo“, eine Serie von Dokumentationen im Internet, die sich an Fans der Marke und des Automobils im Allgemeinen richtet, blickt zurück auf diese Zeitspanne von mehr als einem Jahrhundert. Alfa Romeo wurde stets nicht nur von Enthusiasten gelobt, sondern auch ganz allgemein von Menschen, die Schönheit, Innovation und Leistung schätzen. Die Historie von Alfa Romeo ist außerdem tief verwurzelt in der Geschichte von Italien. Sie ist eine Sammlung inspirierender Erzählungen von Charakter, Einfallsreichtum, Mut und Triumph.

 

Das Sozialprojekt Open Backstage

Neben der "Storie Alfa Romeo" wird die Biscione auch sein Museum auf den sozialen Medien präsentieren. Mit dem Projekt "Open Backstage" werden die Facebook und Instagram-Kanäle @museoalfaromeo eröffnen: ein Ort des digitalen Austauschs, an dem die Benutzer exklusive Stücke der historischen Alfa Romeo Sammlung besichtigen können, die Hunderte von Autos, Motoren, mechanischen Komponenten, Trophäen und Miniaturen umfasst.

 

Der erste Alfa Romeo überhaupt

Die Serie „Storie Alfa Romeo“ startet mit dem ersten Automobil aus der Historie von Alfa Romeo. Tatsächlich entwarf Chefingenieur Giuseppe Merosi den Tipo 24 HP in seinem Haus in der Mailänder Via Cappuccio, noch bevor der Firmenname „Anonima Lombarda Fabbrica Automobili“ offiziell am 24. Juni 1910 registriert wurde. Aber schon der erste Alfa war ein echter Alfa Romeo: elegant, sportlich, technologisch fortschrittlich und mit einem unverwechselbaren Charme. Das ist die Zauberformel, die die Marke in der Automobilindustrie einzigartig machen wird.